Die Zeitschrift

Die Zeitschrift „Boletus“ hat eine lange Geschichte. Sie wurde als ostdeutsche Publikation von Heinrich Dörfelt und Uwe Braun ins Leben gerufen. Später führten Frieder Gröger, Gerald Hirsch und Peter Otto sie weiter. Inzwischen hat sich der „Boletus“ zu einer attraktiven Informationsquelle nicht nur für deutschsprachige Pilzfreunde gemausert. Dabei wird -entgegen des Namens- in den Beiträgen […]

Geschichte

Das erste Heft des „Boletus“ erschien 1977. Herausgeber war damals der Arbeitskreis Mykologie im Zentralen Fachausschuss Botanik beim Kulturbund der DDR. Die Publikation war „Anleitungsmaterial und Arbeitsergebnis für mykologische Fachgruppen und Interessenten“. Als Hauptinitiatoren und Redakteure agierten damals Heinrich Dörfelt und Uwe Braun.Ab Heft 2 (1991) wurde die Herausgabe der Zeitschrift vom Bundesfachausschuss für Mykologie […]

Der Verein

Am 23.6.2017 trafen sich im Leipziger Institut für Biologie neun Mykologinnen und Mykologen zur Gründungsversammlung des „Boletus e.V.“. Vorausgegangen war die Mitteilung, dass der „Weissdorn-Verlag“ krankheitsbedingt die Tätigkeiten um den „Boletus“ nicht mehr übernehmen kann. Da andere Verlage für die auflagenschwache Fachzeitschrift nicht gefunden werden konnten, wurde von den herausgebenden Vereinen beschlossen, einen neuen wirtschaftlichen […]

Die Pilzzeitschrift „Boletus“

Die Pilzzeitschrift „Boletus“ ist eine Mitgliederzeitschrift, die von einem gemeinnützigen Verein, dem Boletus e. V. im Auftrag von elf Vereinen und pilzkundlichen Arbeitsgemeinschaften herausgegeben wird. Auch die Interessengemeinschaft Märkischer Mykologen (IMM), der LFA des NABU Brandenburg, zählt dazu. Die Zeitschrift existiert seit 1977. Jährlich erscheinen zwei Hefte mit mindestens 64 Seiten, die schwerpunktmäßig Fachbeiträge zu […]